Was ist eigentlich High Performance Coaching?

Was ist eigentlich High Performance Coaching?

Der wesentliche Unterschied zwischen einem normalen Coaching und einem High Performance Coaching liegt darin, dass es bei einem normalen Coaching dem Coachee darum geht, ein spezifisches Problem zu lösen.

Bei einem High Performance Coaching verhält sich der Coachee bereits auf einem sehr hohen Niveau und möchte dennoch die nächste Stufe erreichen. Ein Teamleiter, der Bereichsleiter werden möchte. Eine Deutsche Meisterin, die Europameisterin werden will. Ein Profi-Golfer, der zur PGA-Tour möchte. Ein Selbständiger, der sein Business skalieren möchte.

Im ersten Fall geht es meistens darum, das Ziel noch einmal klar zu definieren, den Status Quo festzulegen, um dann gemeinsam zu überlegen, was es vom Coachee braucht, um von A nach B zu kommen. Welche Ressourcen und Fähigkeiten benötigt werden, um das entsprechende Verhalten an den Tag legen zu können, damit das Ziel auch erreicht wird.

Im zweiten Fall geht es eher mal darum festzustellen, was den bereits gut performenden Coachee davon abhält, noch besser zu werden. Welche mentalen Hürden und Hindernisse es möglicherweise gibt, die dazu führen, dass man das Gefühl bekommt, die Handbremse ist immer noch teilweise angezogen. Glaubenssätze und Überzeugungen stehen für die ‘Hebelwirkung’ mit der wir unsere Leistungen vollbringen. Oder wie es William Shakespeare einmal so vortrefflich formuliert hat:

“Willst Du gewinnen, darfst Du keine Angst vor dem Verlieren haben!”

Comments are closed.